Bei diversen KMUs (Kleine und Mittlere Unternehmen) flattern in letzter Zeit Formulare mit angehängtem Zahlschein für einen «Handelsregister-Neueintrag» ins Haus. Kostenpunkt: Schlappe 989.90 Franken. Die angeschriebenen Firmen haben sich entweder beim Handelsregister kürzlich eingeschrieben oder eine Veränderung gemeldet. Jetzt schickt ihnen die IFW-Institut Fuer Wirtschaftsinformationen diesen Zettel und hofft auf möglichst viele Einzahlungen.

Die Schlaumeier der IFW rechnen damit, dass die KMUs meinen, das Formular habe etwas mit dem Handelsregister zu tun. Hat es nicht, und es besteht auch überhaupt keine Pflicht, diesen Betrag zu zahlen. Trotzdem fallen immer wieder Personen auf die Masche herein und fühlen sich übers Ohr gehauen, sobald sie ihren Irrtum bemerken.

Die Personen hinter der IFW versuchen in der Schweiz nicht zum erstenmal, KMUs das Geld aus der Tasche zu ziehen.
Holger Beyer und seine Zweigstellen-Leiterin Maria-Virginia Torres-Pires sind ein richtigs Dream-Team: Mindestens ab 1999 ging das Tandem im Namen der WSC Handels- und Wirtschaftsinformation AG mit praktisch dem gleichen Formular auf Abzocktour – also genau gleich wie heute.
Die Schweizerische Lauterkeitskommission bewertete das WSC-Formular als unlauter und irreführend. Hereingefallene reden von Abzocke oder Schwindel.

Quelle und vollständiger Bericht Aargauer Zeitung


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.