Mit einer neuen Masche sind betrügerische Ausrichter von Kaffeefahrten im Zollernalbkreis unterwegs. So wird vorgegeben, als „Insolvenzverwalter“ aus der Insolvenzmasse eines sogenannten „Gewinn-Service“ zum Vorteil des „Geschädigten“ eine „angemessene Summe“ erstritten zu haben.

Und um besonders glaubhaft zu wirken, wird in dem Schreiben behauptet, die Bürogemeinschaft Jensen-Weise-Feldhaus vertrete „alle Geschädigten von Gewinnmitteilungen der Firma Gewinn-Service“.

Quelle und vollständiger Bericht: schwarzwaelder-bote.de


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.