Im August vergangenen Jahres flatterte Peter S.* aus Torgau eine Zahlungserinnerung der Firma Webtains Web Entertainment aus Eisenach ins Haus. Für einen zwölfmonatigen Zugang zu einem Routenplaner-Service sollte der 41-Jährige plötzlich 96 Euro an die GmbH überweisen.

Routenplaner? Vertragsabschluss? Zahlungserinnerung? Letzteres hieße, dass der Torgauer bereits eine Rechnung beziehungsweise Zahlungsaufforderung bekommen haben müsste. Hatte er aber nicht.

Der Torgauer forschte schließlich selbst nach, gab den Begriff Webtains in eine Internetsuchmaschine ein und erhielt Hunderte Einträge. Darunter auch mehrere verschiedener Verbraucherschutzzentralen. Allesamt warnten eindringlich davor, Seiten der Firma Webtains zu besuchen, sei das Unternehmen doch als eine der größten Abzockerfirmen im Internet bekannt. Doch plötzlich zu Beginn des neuen Jahres bekam der Torgauer Post von einem Inkassobüro, das die Forderungen der Firma Webtains eintreiben wolle.

Quelle und vollständiger Bericht: Torgauer Zeitung


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.