Die Polizei Rotenburg warnte vor Kurzem wiederholt Teilnehmer von sog. „Kaffeefahrten„. Zu einem Betrugsfall sei es laut einer Anzeige Ende Februar gekommen, als in einer Gaststätte in Bremervörde zwei Senioren im Alter von 68 und 73 Jahren jeweils für rund 70€ Reisen verkauft wurden.

„Die Betrüger gaukelten den Rentnern vor, das Kartenlesegerät sei defekt.“, so die Polizei. Dadurch wurde jeder Zahlungsvorgang insgesamt drei mal durchgeführt. Der Schaden beläuft sich auf über 400 Euro, weshalb die Polizei nun wegen Betrugs ermittelt.

Quelle: Polizeiinspektion Rotenburg/W.


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.