… Straftaten gegen ältere Menschen. Meistens handelt es sich dabei um Täter, die aus dem Ausland agieren und Senioren am Telefon hohe Gewinne aus einer Lotterie oder anderen Gewinnspielen vorgaukeln.

Die Masche ist immer ähnlich: Die Täter treten als angebliche Rechtsanwälte, Notariatsmitarbeiter oder Botschaftsangehörige auf, um einen seriösen Eindruck zu vermitteln. „Sie agieren nicht unklug“, konstatiert Mayer. Erst durchforsten sie das Telefonbuch nach altdeutsch klingenden Namen, dann geht bei den Senioren ein Anruf mit dem hohen Gewinnversprechen ein.

„Bevor es allerdings zur Auszahlung kommt, werden die Opfer um Überweisung von Steuern und Gebühren gebeten“, berichtet die Chefin der Kriminalpolizei. „In den Genuss des Gewinns kommen die Menschen natürlich nie.“

Quelle und vollständiger Bericht: Ludwigsburger Kreiszeitung


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.