Ursprünglicher Beitrag vom 26. Februar 2011:

Ahnungslose Verbraucher tappen im Netz immer öfter in böse Abofallen – mal sind es Outlet-Stores, mal Download-Angebote und ein andermal Routenplaner. Die Masche ist dabei aber immer die gleiche: Mit „kostenlosen Angeboten“ locken die Betreiber und dennoch ist das Ende des Lieds, dass eine Rechnung ins Haus flattert. Angeblich habe man ein Abo abgeschlossen.

Die Verbraucherzentrale Hamburg warnt jetzt vor dieser gefährlichen Abzocke. Dabei sagt Christina Carls von der Rechtsabteilung der Verbraucherzentrale Hamburg: „Uns erreichen täglich Dutzende von Beschwerden.

Quelle und vollständiger Bericht: Bild.de

 

Update: Ebenfalls ein sehr interessantes Video zum Thema Abzocke im Internet finden Sie in der ZDF-Mediathek: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1673784/#/beitrag/video/1673784/Tatort-Internet

Quelle: ZDF Mediathek

 

Kennt ihr noch weitere Abzocke-Maschen im Internet bzw. soll darüber ein ausführlicher Artikel verfasst werden?


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.